Ad Clicks :Ad Views : Ad Clicks :Ad Views : Ad Clicks :Ad Views : Ad Clicks :Ad Views : Ad Clicks :Ad Views : Ad Clicks :Ad Views : Ad Clicks :Ad Views : Ad Clicks :Ad Views : Ad Clicks :Ad Views : Ad Clicks :Ad Views : Ad Clicks :Ad Views : Ad Clicks :Ad Views : Ad Clicks :Ad Views : Ad Clicks :Ad Views : Ad Clicks :Ad Views :

Was andere denken

/
/
/
110 Views

Was andere denken ist eine der größten Ängste, die Menschen davon abhalten, ein Leben nach ihren eigenen Regeln zu leben.

Kurz gesagt, dein eigenes zu Ding machen.

Wegen dieser Angst fangen viele nicht an, an ihren Zielen zu arbeiten und verfallen sogar in den Perfektionismus, da sie anscheinend nie perfekt genug sind, um endlich loszulegen.

Bei mir war es sogar so schlimm, dass ich mir nichts mehr zutraute und unter starken Selbstzweifel litt.

Kennst du Leute, die auf einem Seminar waren oder ein neues Buch gelesen haben? Danach sind sie richtig motiviert und haben die Entscheidung getroffen, ab nun die Welt zu verändern. Sie wollen ab jetzt jeden Tag etwas für ihre Ziele machen, um endlich ihre Träume zu leben.

Sie wollen alles in Bewegung setzen, um jetzt voll durchzustarten. Jetzt oder nie.

Hustlen, hustlen, hustlen.

Tschakka, du schaffst es.

Ein neues Leben beginnt.

was andere denken

… du kennst sie sicher.

Ich finde es gigantisch, was Seminare oder Bücher in Menschen auslösen können. Genau dafür sind sie da. Ich bin darüber sehr froh. Ohne diese Werke würden sehr viele Leute noch nicht da stehen, wo sie jetzt stehen.

Allerdings gibt es ein Problem.

In den meisten Fällen lässt die Motivation so schnell wieder nach, wie sie gekommen ist. Nach den ersten Versuchen, das Leben positiv zu verändern ist die Euphorie wieder vorbei und man wirft die Flinte ins Korn.

Doch woran liegt das genau?

Es ist meistens nicht das Seminar oder das Buch schuld, dass das Ziel verfehlt hat. Der Grund ist auch nicht der, dass diese Menschen faul oder dumm sind. Im Gegenteil. Sie möchten ja endlich beginnen.

WAS ANDERE DENKEN

Der größte Grund ist ihre Angst.

Die Angst, was andere Leute über dich denken.

Ich kenne das. Ich kenne das sogar sehr gut.

Im Februar 2015 habe ich die Entscheidung getroffen, mein Leben selbst in die Hand zu nehmen und endlich die volle Verantwortung dafür zu übernehmen.

Ich kam zu dem Entschluss, anderen Menschen wie dir, zu helfen, ihre Ängste und Zweifel zu besiegen, um endlich das Leben zu leben, was sie sich schon immer gewünscht haben.

Das war ein vollkommen neuer Schritt für mich. In der Schule lernt man immer nur, dass du gute Noten schreiben musst, damit du einen guten Job bekommst. Danach verdienst du viel Geld und kannst dir im Ruhestand ein schönes Leben mit deinem Geld machen.

Das will ich aber nicht. Ich will mehr als dieses Leben, was so viele Menschen unbewusst und unglücklich führen.

Dafür musste ich aber etwas machen, was in unserer Gesellschaft (noch) nicht normal ist.

Als ich damals meinen YouTube-Kanal und meine Facebook Seite erstellt habe, um im Internet Geld zu verdienen hatte ich auch Angst, was andere Leute über mich denken könnten.

Was denken andere Leute, wenn sie meine Videos sehen? Vielleicht bin ich total schlecht und sie lachen mich aus?

Was ist, wenn ich nicht gut ankomme und ich mich deswegen voll blamiere?



Was ist, wenn ich total versage und es jeder mitbekommt? Sie werden alle über mich reden.

Was denken denn meine Arbeitskollegen, wenn sie sehen, dass ich Videos auf YouTube hochlade?

Ich hatte es damals sogar vor einem Arbeitskollegen, der mittlerweile ein sehr guter Kumpel ist, verheimlicht, weil ich Angst hatte, dass es lächerlich rüber kommt.

Ich dachte, er würde negativ darauf reagieren und es mir ausreden wollen, wie es so viele Menschen machen. Da ich große Ziele habe und mich nicht verunsichern lassen wollte, habe ich es für mich behalten.

Doch eines Tages hatte er meine Facebook Seite auf meinem Computer in der Arbeit entdeckt, als ich gerade surfte. Tja, Pech gehabt würde ich wohl sagen.

Doch was er gesagt hat? War es wirklich so negativ?

ALLES HALB SO WILD

„Wow, Dominik, ich bin echt begeistert von dir.“

Ich war sprachlos. Das hätte ich niemals gedacht!

Dadurch haben wir herausgefunden, dass wir die gleiche Denkweise haben, wenn es um Arbeit, Geld verdienen usw. geht.

Wer hätte das gedacht? Ich definitiv nicht. So kann man sich täuschen.

Wir Menschen haben das Problem, dass wir gleich immer negativ denken. Wir haben so viele Gründe, warum etwas nicht klappen und schlecht ankommen könnte.

Doch, wie wäre es, mal daran zu denken, warum es gut ankommen kann?

Ich hatte sogar so sehr Angst, was die Leute über mich denken, dass ich es nur wenigen Freunden erzählt habe. Auf die Meinung meiner Freunde gebe ich sehr viel. Ich hatte Angst, dass sie mir meinen Traum gleich wieder ausreden.

was andere denken

Zu meiner Verwunderung ist das aber nicht passiert. Ich hatte von jedem sofort die volle Unterstützung, über die ich sehr dankbar bin.

Und jetzt? Habe ich immer noch Angst?

Ich will ehrlich zu dir sein. Ab und zu und zu mache ich mir noch Gedanken, wie ich bei anderen Menschen ankomme.

Jedoch halten mich diese Gedanken nicht mehr davon ab, mein Leben nach meinen eigenen Vorstellungen zu leben.

Es gibt eben viele, denen gefällt das, was du machst und es gib viele, denen gefällt das nicht nicht. So ist das. Du kannst und wirst es nie jeden Menschen recht machen können.

Warum solltest du auch?



WIE DU DEINE ANGST VERLIERST

Wie ich es geschafft habe, die Angst, was andere Leute über mich denken, zu besiegen.

Wenn du denkst, dass du irgendeine Übung oder eine Zauberformel von mir bekommst, muss ich dich leider enttäuschen. Es ist einfacher als du denkst.

Wenn du dir das nächste Mal Sorgen machst, wie dein Umfeld darauf reagiert, wenn du dein Ding machen möchtest, präge dir diesen Satz ein: Egal was du in deinem Leben machst, die Leute reden so oder so über dich. Klick um zu Tweeten

Wie ich dir oben schon erzählt habe, gibt es Menschen, denen gefällt das, was du machst und dann gibt es wieder welche, denen gefällt das nicht.

Ich finde das nicht schlimm. Im Gegenteil. Stell dir vor, jeder würde das hervorragend finden, was du machst. Du würdest dich kaum weiterentwickeln.

Die einen lieben den Sommer und dann gibt es die, die ihn hassen. Dass es Leute gibt, die den Sommer hassen, werde ich zwar nie verstehen, aber wie du hier siehst, gibt es mehrere Meinungen über ein einziges Thema.

Ich mag Spanien, ein anderer hingegen Italien.

Ich liebe Käsespatzen, jemand anders mag keinen Käse.

Und so weiter und so fort.

Noch einmal: Egal was du in deinem Leben machst, die Leute reden IMMER über dich.

Bist du erfolgreich, dann reden sie.

„Der betrügt doch eh nur alle, sonst hätte er nicht so viel Geld.“

„Der bekommt doch das ganze Geld von Mama und Papa in den Hintern gesteckt.“

„Also ich finde seine Muskeln nicht schön. Das ist viel zu viel.“

„Ach, in 2 Jahren hört er eh wieder mit seinem Business auf und ist wieder angestellt.“

„Egal wie viel Geld er verdient, Geld macht eh nicht glücklich.“

was andere denken

Und sie reden natürlich auch, wenn du nichts machst.

„Schau dir den mal an. Der ist so faul, der macht den ganzen Tag nichts. Blöder Schmarotzer.“

„Den ganzen Tag am Zocken. Der wird nie was, wenn er sich nicht ändert.“

„So viel wie der isst, wundert es mich nicht, dass er immer dicker wird.“

Kommen dir solche Aussagen bekannt vor? Was ist der Grund auf der Erde zu sein, wenn du all dein Tun daran orientierst, jedem zu gefallen und jedem Ärger versuchst aus dem Weg zu gehen? *Arnold Schwarzenegger Klick um zu Tweeten

Du siehst also, dass es vollkommen egal ist, was du machst. Die Leute reden eh über dich.

Meinst du, dass über die erfolgreichsten Menschen unserer Zeit keiner redet? Ich mein hier nicht nur im positiven Sinne.

Als ich damals noch angestellt war, lief ein Song von Sarah Conner im Radio. Eine Arbeitskollegin hat sich daraufhin beschwert, weil das Lied so schlecht ist und Sarah Conner nicht singen kann.

Ob sie singen kann oder nicht, kann ich als untalentierter Sänger nicht beurteilen. Fakt ist jedoch, dass sie in diesem Moment, als das Lied läuft, wahrscheinlich mehr verdient, als meine alte Arbeitskollegin und ich zusammen in einem Monat.

Meinst du wirklich, dass hätte die Sängerin interessiert, was meine Kollegin über sie und ihren Song gedacht hat?



Wenn du dir mal genau überlegst und dich fragst, wer die Leute sind, die über dich reden, fällt dir sehr oft auf, dass es meistens die sind, die in ihrem Leben noch nie etwas erreicht haben und aus diesem Grund andere schlecht machen.

Es ist immer einfacher über andere Menschen zu reden und diese schlecht zu machen, nur weil man das eigene Leben nicht auf die Reihe bekommt.

Ich werde es nie verstehen, aber das ist eine normale Reaktion, unbewusster Menschen.

In fast allen Fällen wird immer von unten nach oben kritisiert. Sehr selten kritisieren dich erfolgreiche Menschen. Sie haben ohnehin besseres zu tun.

Ich habe eins gelernt.

Um mein Leben so zu leben, wie ich das möchte, muss es mir egal sein, was andere über mich denken.

Das gilt auch für dich.

ES MUSS DIR EGAL SEIN WAS ANDERE DENKEN

Wenn du ständig darauf achtest, was andere über dich denken, dann lebst du ihr Leben und nicht dein eigenes.

Willst du das?

Sicher nicht!

Ich auch nicht!

Das Leben ist viel zu kurz, um ein fremdbestimmtes Leben zu führen.

Stell dir vor, du bist alt und liegst in deinem Sterbebett. Du reflektierst und blickst auf dein Leben zurück.

Nimm dir ein paar Sekunden und fühle hinein.

was andere denken

Du hattest Visionen, Ziele, Träume, du wolltest so viel machen, aber hast nicht angefangen, weil du Angst hattest, was andere über dich denken. Du hast es immer wieder auf später verschoben, da du dachtest, dass irgendwann der Zeitpunkt kommt, wo dir die Meinung Anderer egal ist.

Du hast jedes Mal in deinem Leben deine Bedürfnisse und Wünsche unterdrückt und dein Leben so gelebt, damit du ja nicht negativ auffällst und von allen akzeptiert und gemocht wirst.

Nun ist es zu aber zu spät. Du hast keine Chance mehr, deine Träume zu leben.

Und das nur, weil du Angst vor den Reaktionen der anderen hattest.

Angst, was sie denken könnten, wenn du dein Leben selbst in die Hand nimmst.

Angst, was sie denken könnten, nur weil du leben und nicht nur existieren wolltest.

Angst, was sie denken könnten, da du etwas aus dir machen und anderen Menschen helfen wolltest.

Angst, was sie denken könnten, wenn du das nicht machst, was der Großteil unserer Gesellschaft macht.




Sei dir jeden Tag bewusst, dass du nicht ewig leben wirst.

Lebe dein Leben so, dass du am Ende nichts bereuen musst.

Lass es nicht so weit kommen und gib einen … drauf, was andere denken. Es ist dein Leben.

Solange du keinem anderen Menschen oder der Natur Schaden zufügst, mach was du willst. Kein anderer hat darüber zu entscheiden.

Nur DU!

Das hat auch nichts mit Egoismus zu tun. Erst wenn du dich glücklich machst, bist du in der Lage andere Menschen glücklich zu machen. Ich gebe nicht viel darauf, was andere Leute über mich sagen, denn ihre Worte sind nur ein Spiegelbild ihrer selbst. *Prince. Klick um zu Tweeten

Das Einzige, was dich aufhält ist in deinem Kopf.

Es geht nicht von heute auf morgen, das ist klar. Arbeite jeden Tag an dir und stehe zu dem was du willst.

Ich kann es aus eigener Erfahrung sagen, dass es das schönste Gefühl ist, das zu tun, worauf man Lust hat. Ganz egal, was die anderen denken.

Es ist dein Leben! Hör auf es zu verschwenden. Du weißt nie, wann es vorbei ist. Mach was draus.

WERBUNG

FAZIT

Wie sieht es bei dir aus? Hast du immer noch Angst, was andere Leute über dich reden oder bist du schon über diesen Punkt hinaus?

Wenn ja, dann erzähl uns, wie du es geschafft hast, dass dir die Meinung der anderen egal geworden ist.

Schreibe mir dazu gerne einen Kommentar.

Teile diesen Artikel, wenn er dir gefallen hat. Damit hilfst du anderen Leuten, die in einer ähnlichen Situation sind. Du weißt ja, alles was du gibst, kehrt zu dir zurück.

DEINE VORTEILE

  • Immer die aktuellsten News
  • Exklusive Tipps und Tricks
  • SEO Tipps für mehr Reichweite
  • Vorstellung aller Einnahmequellen
  • Tipps für mehr passives Einkommen

DEINE E-MAIL

TEILE DIESEN BEITRAG

3 Comments

  1. Die Meinung anderer spielt für mich absolut keine Rolle mehr im Leben. Um diesen Zustand zu erreichen, muss man einfach trainieren. Ich habe früher manchmal Kleidung angezogen, von der ich wusste, dass alle sie hassen werden. Und das nur, weil ich genau die Situation erzwingen wollte. Dass andere reden und es mir egal ist.
    Sowas habe ich ständig gemacht. Das war am Anfang echt hart, aber mit der Zeit gewöhnt man sich dran. Und irgendwann ist man so stark, dass die Meinung anderer mich heute nur noch einen Dreck interessiert. Ich ziehe mein Leben so durch, wie ich es will.

  2. Bei mir war es ein starker Wandel. Früher habe ich mich immer danach ausgerichtet, wie andere von mir denken. Ich habe meine Entscheidungen immer danach gewählt, wie kann ich mit möglichst wenig Ärger durchs leben. Bei mir war es ein Reifungsprozess. Es waren auch viele Bücher dabei (Ich denke das entscheidende war „Die Entscheidung liegt bei dir“) die mich nach und nach zu dem gemacht haben, was ich bin.
    Heute versuche ich, Leuten nicht vorsätzlich Schaden zu zu fügen. Aber im Zweifel stelle ich immer meine Bedürfnisse voraus. Und ich weiß, das mich einige für „komisch“ halten (Sport, Ernährung, etc). Aber es interessiert mich nicht. Im Zweifel gehe ich solchen Leuten aus dem Weg um meine Zeit nicht zu verschwenden. Aber ich passe meine Aussagen/Handlungen nicht mehr nach dem an, um anderen zu gefallen.

    • Hallo Thomas,

      danke für deinen Kommentar.
      Du bist auf einen sehr guten Weg. Richtig, an erster Stelle stehen deine Bedürfnisse und diese müssen erfüllt haben.

      Schritt für Schritt.

      Liebe Grüße
      Dominik

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This div height required for enabling the sticky sidebar

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen