Ad Clicks :Ad Views : Ad Clicks :Ad Views : Ad Clicks :Ad Views : Ad Clicks :Ad Views : Ad Clicks :Ad Views : Ad Clicks :Ad Views : Ad Clicks :Ad Views : Ad Clicks :Ad Views : Ad Clicks :Ad Views : Ad Clicks :Ad Views : Ad Clicks :Ad Views : Ad Clicks :Ad Views : Ad Clicks :Ad Views : Ad Clicks :Ad Views : Ad Clicks :Ad Views :

Nischenseiten Challenge 2020

/
/
/
31 Views

Ich bin schon seit längerer Zeit ein sehr großer Fan der Nischenseiten Challenge von Peer Wanidger und verfolge seine Challenge bereits seit einigen Jahren mit sehr großem Interesse und bin immer wieder erstaunt, wie erfolgreich er ist.

Er hat mich auch dazu inspiriert meine Nischenseite Heilige Birma Katze damals zu erstellen.

Seit dem 02.03.2020 hat er wieder angefangen eine komplett neue Seite zu erstellen und auch seine Leser motiviert, mitzumachen.

Und genau das werde ich tun.

Ich werde dieses Jahr bei der Nischenseiten Challenge 2020 dabei sein.

Was ist die Nischenseiten Challenge?

Das Ziel hierbei ist es, eine Nischenseite innerhalb von 3 Monaten aufzubauen.

Peer macht dies bereits seit einigen Jahren sehr erfolgreich. Er fordert auch seine Leser immer wieder heraus, parallel zu seiner Challenge auch eine eigene Seite aufzubauen.

Eine Nischenseite ist eine Seite im Internet, auf der es um ein bestimmtes Thema geht.

Ablauf

Die Challenge geht 3 Monate lang. Peer hat diese in drei Phasen unterteilt. Ich werde diese auch exakt so einhalten und mich in diesen bestimmten Zeiträumen um diese Themen kümmern.

Zudem werde ich dann später auch Daten zu den Besucherzahlen und Einnahmen veröffentlichen.

Falls du auch mitmachen möchtest, kannst du in seinem Artikel durchlesen.

Phase 1: Aufbau der Nischenseite (März)

    1. Nische finden
    2. CMS installieren
    3. Texte schreiben
    4. Layout

Phase 2: SEO und Traffic Aufbau (April)

  1. Onpage SEO
  2. Offpage SEO
  3. Social Web
  4. Weitere Inhalte

PHASE 3: Monetarisierung und Optimierung (Mai)

  1. Partnerprogramme
  2. Tests
  3. Optimierung
  4. Weitere Inhalte

WERBUNG

Mein Ziel der Nischenseiten Challenge 2020

Mein Ziel ist es, eine hochwertige Nischenseite aufzubauen, die mir am Ende der Challenge monatlich mindestens 100 Euro einbringt.

Wenn ich merke, dass die Seite am Ende der NSC viel Traffic aufweist, dann werde ich diese mit Sicherheit weiter ausbauen.

Sollt das so sein, werde ich die Seite langfristig zu einem hochwertigen Ratgeber aufbauen.

Mit der Nische, die ich bereits im Kopf habe, ist das sicherlich möglich.

Aber wir werden sehen.

Meine größte Herausforderung

Zeit!

Definitiv Zeit.

Wie du weißt, bin ich als SEO Freelancer sehr eingespannt. Zusätzlich bin ich noch Organisator und Veranstalter beim Cashflow Club Bayern.

Dort kümmere mich unter anderem um die Pflege der Webseite, die Erstellung der Termine auf Facebook und das Schalten von Werbeanzeigen. Zudem bin ich noch für den Kundensupport tätig.

Dann kommen noch weiter Projekte wie zum Beispiel die Optimierung des Kosmetikstudios in München von meiner Freundin Samira.

Ich habe lange überlegt, ob ich mitmachen soll oder nicht. Aber wenn nicht jetzt, wann dann?

Wenn wir mal ganz ehrlich sind. Was sind schon drei Monate?

Diese sind mit Sicherheit wieder wie im Flug vorbei.

Keine Ausreden!

Danach ist Sommer. Dann kann ich mich ausruhen.

Von nichts kommt nichts.

Wie geht es weiter?

Ich werde dir in diesem Artikel Woche für Woche berichten, was sich getan hat und was meine Schritte waren. So kannst du immer nach verfolgen,  wie der aktuelle Stand ist.

Los gehts mit Woche 1.

Drückt mir die Daumen für die diesjährige Nischenseiten Challenge 2020.

Auch allen anderen Teilnehmern wünsche ich viel Erfolg, neue Erkenntnisse und ganz viel Spaß.

Woche 1 (04.03.2020):

Los gehts!

Diese Woche nutze ich, um eine passende Nische herauszufinden. Ich habe bereits eine Idee. Allerdings möchte ich erst recherchieren, ob auch genug Suchvolumen dahinter steckt. Dazu nutze ich das kostenpflichtige Tool Ahrefs.

Alternativ kann auch das Tool von Neil Patel Ubersuggest genutzt werden. Das ist kostenlos.

Zudem ist es natürlich wichtig zu wissen, ob man mit der Nische überhaupt Geld verdienen kann. Das kurzfristige Ziel ist es ja auch, am Ende der Challenge etwas Geld damit zu verdienen.

Ich habe mich auch dazu entschlossen, ein kostenloses Theme zu nehmen. Da ich meine Kosten so gering wie möglich halten möchte, werde ich an dieser Stelle sparen.

Es gibt so viele gute kostenlose Themes. Welches ich schlussendlich genutzt habe, wirst du nächste Woche erfahren.

Die Nischenseite werde ich wie alle alle meine Seiten wieder auf All-Inkl* hosten.

Woche 2 (10.03.2020):

Die erste Woche ist wie im Flug vergangen.

Ich habe diese Zeit genutzt, um mir eine Nische auszusuchen.

Dies hat hervorragend geklappt, da ich im Vorfeld schon fast sicher war, welche Nische es sein wird.

Was ist es für eine Nische?

Welche Nische es ist, werde ich jetzt noch nicht verraten, sondern erst dann, wenn die Seite auch online geht.

Erst dann erfährst du auch den Namen der Domain, die ich ebenfalls schon bei All-Inkl* registriert habe.

Aktuell kann ich dir verraten, dass sie ein monatliches Suchvolumen von 21.000 hat. Das ist gigantisch.

Klar gibt es da auch einige Konkurrenz, aber so wich mir das erdacht habe, werde ich eine sehr große Chance habe, ganz vorne mitzumischen.

Bezüglich Monetarisierung habe ich mir natürlich auch schon Gedanken gemacht. Auch das wird kein Problem sein. Vermutlich werde ich viel mit Amazon zusammenarbeiten.

Da ich aber nicht nur von einem Partnerprogramm abhängen sein will, werde ich mich noch nach anderen umsehen.

Da ich mit meiner Nischenseite auch nach der Challange noch viel vor habe, möchte ich sie von vornherein professionell aufbauen.

Aus diesem Grund habe ich mir auch ein tolles Theme geholt.

Ich nutze ein kostenloses Theme von Astra.

Das kann ich wirklich nur empfehlen.

Was habe ich sonst noch getan?

Ich konnte letzte Woche schon sehr viel erledigen.

So habe ich das Theme schon installieren können. Auch das Impressum und die Datenschutzerklärung ist schon gemacht.

Zudem ist die Startseite auch schon sehr fortgeschritten.

Außerdem habe ich mir auch schon notiert, welche genauen Themen ich auf der Seite behandeln werde.

Was sind die nächsten Schritte?

Im nächsten Schritt werde ich alle notwendigen Plugins installieren.

Ist dies erledigt, fange ich an, Seiten wie Kontakt und Über uns zu erstellen.

Ich mach das immer so, dass ich mit den kleinsten Seiten beginne und dann nach und nach mich zu den größeren vorarbeite.

Zudem habe ich vor, einen Newseltter anzubieten. Dies würde in meiner Nische perfekt passen.

Die Zukunft wird es zeigen.

Fazit Woche 1:

Ich bin sehr zufrieden, weil ich schon viel geschafft habe. Viel mehr, als ich mir vorgenommen habe.

Darauf werde ich mich aber nicht ausruhen. Im Gegenteil, ich werde richtig Gas geben.

Zeiteinsatz 4 Stunden / Gesamt 4 Stunden

Ausgaben: 0 Euro / Gesamt 0 Euro

Woche 3 (18.03.2020):

Ein bisschen verspätet kommt nun auch mein Wochen Update. Aufgrund des Coronavirus geht doch vieles drunter und drüber.

Dennoch bin ich dazu gekommen, an meiner Nischenseite zu arbeiten.

Wie angekündigt haben ich nun alle Plugins installiert. Auch die Über uns Seite, sowie die Kontaktseite ist fertig.

Ich habe sogar schon damit begonnen, einen Artikel zu erstellen. In diesem erkläre ich das Hauptthema der Seite.

Einen Newsletter habe ich bereits auch schon eingebunden. Jedoch muss dieser noch konfiguriert werden. Ich nutze dazu immer Mailchimp.

Ist kostenlos, einfach zu bedienen und tut alles, was es soll.

Ebenfalls haben ich schon eine Twitter- und Facebook-Seite erstellt.

Eigentlich wäre dieser Schritt erst zu einem anderen Zeitpunkt fällig gewesen, aber oft kommt bei mir eins zum anderen und da ziehe ich es gleich durch.

Ich bin hierbei sicher nicht das beste Beispiel.

Was sind die nächsten Schritte?

Meine nächsten Schritte habe ich auch schon notiert. Ich nutze dazu Microsoft ToDo.

Gerade dann, wenn man mehrere Projekte hat, braucht man Strukturen und einen klaren Kopf. Dieses Tool hilft mir, all meine ToDos zu notieren und aufzuteilen und diese Schritt-für-Schritt abzuarbeiten.

Microsoft ToDo ist ebenfalls kostenlos. Kann ich nur empfehlen.

Die letzten zwei Wochen im März nutze ich, um Texte zu schreiben. Im Monat zwei würde dann erst die SEO Onpage Maßnahmen losgehen, da ich aber von vornherein schon vieles richtig mache, werde ich das gleich miteinander verbinden.

So benötige ich zwar länger um einen Text zu schreiben, jedoch ist er dann schon fertig.

Fazit Woche 2:

Auch mit der zweiten Woche bin ich sehr zufrieden. Was bei mir hilft ist, dass ich an einem Stück durcharbeite.

Ich hocke mich meistens am Samstag oder Sonntag hin und fang an zu arbeiten. Da bin ich teilweise so tief versunken, dass ich einiges abarbeiten kann.

Oft kann ich dann gar nicht mehr aufhören.

Aber das ist gut so, weil ich merke, wie die Zeit verfliegt und 3 Monate eigentlich nichts sind.

Zeiteinsatz 4 Stunden / Gesamt 8 Stunden

Ausgaben: 0 Euro / Gesamt 0 Euro

Woche 4 (26.03.2020):

Und schon wieder eine Woche vorbei. Wow, die Zeit verfliegt.

Allerdings konnte ich wieder eine Menge schaffen. Auch dank dem Coronavirus.

Ich bin zwar kein Typ, der täglich unterwegs ist, dennoch hilft es mir, jetzt wo ich weiß, dass eh nichts offen hat, mich auf meine Projekte zu konzentrieren.

Verpassen kann man derzeit eh nichts.

Ich habe meine Strategie ein bisschen geändert.

In der letzten Woche habe ich geschrieben, dass gleich von vornherein die Texte optimiere. Ich möchte allerdings nicht in Perfektionismus verfallen. Deshalb mache ich es so gut wie es geht und anschließend werden die Text verfeinert und für Google optimiert.

Zudem möchte ich endlich meine Seite in Google einreichen. Ich weiß aus eigener Erfahrung, wie lange das manchmal dauert, bis man die ersten guten Rankings erzielt. Umso länger ich warte, bis ich meine Seite indexieren lassen, desto länger muss ich auf gute Rankings warten. Lieber unperfekt starten, als perfekt zu warten. Klick um zu Tweeten

Was sind die nächsten Schritte?

Aktuell fehlen mir noch zwei Seiten, die ich bis Ende der Woche fertig machen möchte, bevor die Seite online geht. Eventuell werde ich auch noch eine Buchempfehlungsseite erstellen und veröffentlichen. Da bin ich mir aber noch nicht ganz sicher.

Da ich auch mit einem Newsletter arbeite, muss dieser auch noch eingerichtet werden. Das möchte ich auch noch bis Ende der Woche schaffen, bevor der Launch startet.

Also, zwei Artikel und die Einrichtung des Newsletter ist oberste Priorität.

Fazit Woche 3:

Ich nutze jede Gelegenheit, die sich mir bietet, um an der Nischenseite zu arbeiten. Es macht mir sehr viel Spaß. Auch aus dem Grund, da ich sehr viel Potenzial in diesem Projekt sehe.

Die vergangene Woche war auch wieder sehr produktiv und ich konnte sehr viele Todos abarbeiten.

Für mich gesehen bin ich auf einem sehr gutem Weg.

Zeiteinsatz 6 Stunden / Gesamt 14 Stunden

Ausgaben: 0 Euro / Gesamt 0 Euro

12 Comments

  1. Hi Dominik,
    ich kann dir nur beipflichten. Zeit ist auch immer das größte Problem bei mir. Deshalb habe ich mir dieses Jahr einen kleinen Plan gemacht. Es ist eine Art ToDo-Liste, die ich in den nächsten Wochen abarbeite. Natürlich bleiben meine Kunden und meine anderen Projekte im Fokus und sollte es dort brennen, wird die Nischenseite etwas Zeit verlieren. Aber ich bin zuversichtlich, dass du und ich das trotzdem schaffen eine schöne Nischenseite aufzubauen.
    Ich wünsche dir viel Erfolg bei der Challenge!

    Gruß, David

    • Hey David, danke für deinen Kommentar.

      So sehe ich das auch. Wenn man alles richtig plant und sich überhaupt mal einen Überblick über seine Aktivitäten macht, findet man sehr schnell Zeitfresser, die man wieder in sinnvolle Aktivitäten umwandeln kann.

      Ich bin auch sehr gespannt. Ich wünsche dir auch ganz viel Erfolg 🙂

  2. Hi Dominik

    Zeit ist definitv unser aller Herausvorderung – Word. Bin gespannt was du als Experte so auf die Kette bringst und freue mich das du dabei bist. Hoffe du teilst deine Strategien und Vorgehen detailiert mit uns .
    Viel Erfolg

  3. Hi Dominik,
    jetzt ist noch ein Profi bei der NSC 2020 dabei. Super! Ich hoffe das ich bei deinem Projekt viel über deine SEO-Aktivitäten lernen kann. Ich freue mich schon darauf und wünsche dir viel Erfolg.

    LG
    Robert

    • Vielen Dank für deinen Kommentar, Gesine.

      Ja auch in der dritten Woche bin ich noch motiviert. Das wird auch so bleiben, da ich die wenige Zeit, die mir zur Verfügung stehe sehr intensiv nutze.

      Grüße
      Dominik

  4. Hallo,
    das hört sich ja sehr interessant an! Ich bin gespannt, wie du als Profi vorgehen wirst und was du am Ende damit verdienen kannst. 100€ sind ja schon einmal eine Ansage.

    Ich lese ab sofort auf jeden Fall mit.

    Grüße
    Flo

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This div height required for enabling the sticky sidebar

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen