Ad Clicks :Ad Views : Ad Clicks :Ad Views : Ad Clicks :Ad Views : Ad Clicks :Ad Views : Ad Clicks :Ad Views : Ad Clicks :Ad Views : Ad Clicks :Ad Views : Ad Clicks :Ad Views : Ad Clicks :Ad Views : Ad Clicks :Ad Views : Ad Clicks :Ad Views : Ad Clicks :Ad Views : Ad Clicks :Ad Views :
img

Geld verdienen mit Nischenseiten

/
/
/
93 Views

Geld verdienen mit Nischenseiten ist sehr beliebt. Auch ich selbst generiere passives Einkommen durch meine Nischenseiten.

Was Nischenseiten sind, werde ich dir in diesem Artikel verraten.

WAS SIND EIGENTLICH NISCHENSEITEN?

Nischenseiten beschäftigen sich mit einem bestimmten Thema. Man sucht sich eine bestimmte Nische aus, erstellt hochwertigen Content, der die Besucher dieser Seite weiterbringt und sucht dazu passende Produkte aus, die von den Besuchern gekauft werden könnten.

Nehmen wir mal das Thema Katze. Die Katze allein ist noch keine Nische. Du kannst nämlich noch tiefer gehen. Du kannst sie in Rassen unterteilen. Dann hast du zum Beispiel eine Heilige Birma Katze. Das alleine ist nicht unbedingt eine Nische.

Ich habe zwar eine Seite zum Thema Heilige Birma Katze, dennoch kannst du noch eine Ebene tiefer gehen und eine Seite über Kratzbäume allein nur für diese Katzenrasse machen. Das ist dann eine richtige Nische.

nischenseiten

Es suchen zwar weniger Leute im Netz nach Kratzbäumen für die Heilige Birma Katze, wenn ein Besucher aber auf deiner Seite gelandet ist, ist die Wahrscheinlichkeit sehr groß, dass er sich auch nur für dieses Thema interessiert und dann natürlich auch die empfohlenen Produkte deiner Seite kauft.

MEINE NISCHENSEITEN

Derzeit habe ich 2 Seiten, auf denen ich über ein bestimmtes Thema schreibe. Sie sind relativ neu. Ich investiere jede Woche ein paar Stunden, um sie zum Wachsen zu bringen.

Auf mantratexte.de geht es um die Themen Mantras, ihrer Bedeutung, sowie Mantratexte. Auf meiner Nischenseite heiligebirmakatze.com schreibe ich ausführliche Artikel über das Thema Heilige Birma Katze.

Da wir selbst erst seit kurzem zwei Birmakatzen haben, schlage ich gleich zwei Fliegen mit einer Klappe. Ich lerne etwas über diese Rasse und gleichzeitig verdiene ich passiv Geld, sobald diese Seite besucht wird.

Das hilft mir natürlich enorm, weiterzumachen und durchzuhalten, auch wenn es mal nicht so läuft.

nischenseiten

WELCHE NISCHE?

Wenn du dich also dazu entschließt, eine Nischenseite zu starten, dann überlege dir, wo du dich bereits jetzt schon sehr gut auskennst, oder wofür du dich interessierst.

Es bringt nichts, wenn du, so wie ich nichts mit Autos anfangen kannst, aber dann eine Seite über das Thema Heckspoiler für den Ford Fiesta ST erstellst. Du wirst nicht lange genug motiviert dranbleiben, wenn dir das Thema keinen Spaß macht.

Meine Empfehlung lautet daher, nur Nischenseiten aufzubauen, bei denen dich das Thema auch wirklich interessiert.

GELD VERDIENEN

Natürlich kann man mit einer Nischenseite Geld verdienen. Das ist wahrscheinlich auch dein Ziel. Man hat viele Möglichkeiten, eine Webseite zu monetarisieren.

Ich werde dir jetzt einige davon nennen.

Google Adsense

Mit Google Adsense kannst du Werbeanzeigen auf deiner Seite platzieren und bekommst Geld dafür. Es ist anfangs nicht viel, aber immerhin. Hier kommt es darauf an, wie viele Leute deine Seite besuchen und auf die Werbeanzeigen klicken. Wenn du täglich nur 10 Besucher hast, dann lohnt es sich nicht.

Wenn deine Nischenseite hingegen täglich von mehreren hundert Nutzern besucht wird, lässt sich damit ein gutes Nebeneinkommen erwirtschaften.

Affiliate Marketing

Durch das Bewerben von anderen Produkten kannst du auch Geld verdienen. Du kannst dich zum Beispiel auf der Seite Digistore24 registrieren und fremde Produkte promoten. Der Vorteil ist, dass du keine eigenen machen musst.

Diese Methode ist sehr einfach und sehr beliebt. Du nimmst einfach den Promolink des Produktes, das du bewerben willst und baust ihn auf deiner Seite ein. Wenn jemand über deinen Link kauft, bekommst du eine Provision.

Der Nachteil ist, dass du ständig abhängig von anderen Menschen bist. Für Anfänger ist das aber eine super Möglichkeit, um passives Einkommen aufzubauen.

Werbeplätze verkaufen

Eine andere Möglichkeit mit Nischenseiten Geld zu verdienen ist, dass du Werbeplätze verkaufst. Wenn deine Seite sehr viele Besucher aufweist, kannst du anderen gegen Bezahlung einen Werbeplatz anbieten.

Natürlich ist es sinnvoll, wenn das auch zu deiner Seite passt. Hast du beispielsweise eine Seite über Hunde und jemand, der eine Seite über Hundespielzeuge hat, passt das sehr gut.

Wie viel du damit verdienen kannst ist abhängig von der Qualität und dem Besucherstrom deiner Seite. Mit einer Seite mit 30.000 Besucher im Monat kannst du mehr verlangen, als mit 10.000 Besucher im Monat.

Amazon Partnernet

Mit Amazon Geld verdienen. Das hast du mit Sicherheit schon einmal gehört. Einige Nischenseiten leben nur vom Amazon Partnerprogramm. Du kannst dich bei Amazon kostenlos als Partner anmelden und diese Produkte auf deiner Seite einbinden.

Klickt ein User auf den Link bekommst du eine Provision. Das Tolle daran ist, dass du am gesamten Warenkorb beteiligt wirst. Kauft ein Besucher deiner Seite zum Beispiel bei Amazon etwas im Wert von 1.000 Euro, wirst du davon profitieren.

nischenseiten

Eigene Produkte

Auch eigene Produkte eignen sich hervorragend für dieses Geschäftsmodell. Das Problem hierbei ist allerdings, dass die Produktion sehr viel Zeit und Energie kostet. Sind diese aber einmal bestellt, kannst du sie beliebig oft verkaufen, ohne noch einen Finger krümmen zu müssen.

WAS IST DIE BESTE METHODE UM MIT NISCHENSEITEN GELD ZU VERDIENEN?

Nun liegt es an dir, was du schlussendlich machst. Was genau du nutzt, kommt auch sehr stark auf die Nische an.

Wenn du eine Seite über Katzen machst, dann eignet sich vermutlich das Zooplus oder das Amazon Partnerprogramm eher, als Werbeplätze zu verkaufen.

Wenn es sich auf deiner Seite um Buchempfehlungen zu Fantasy Romanen dreht, macht das Amazon Partnerprogramm mehr Sinn als eigene Produkte zu erstellen.

Wichtig ist, dass dir die Erstellung Spaß macht. Es bringt nichts, wenn du dich quälen musst. Also suche dir eine für deine Nische geeignete Methode aus und teste sie.

NACHTEILE VON NISCHENSEITEN

Ein großer Nachteil von Nischenseiten ist, dass sie nicht sofort Geld abwerfen. Es braucht einfach seine Zeit, bis deine Seite aufgebaut und Seite gefunden wird. Das muss dir aber bewusst sein, wenn du im Internet Geld verdienen willst.

Es braucht alles seine Zeit. Es geht nicht von heute auf morgen, so wie es dir viele Coaches da draußen erzählen wollen.

Auch wenn sie scheinbar 1325,69 Euro am Tag mit einem Gewissen System verdient haben. Das mag sein, doch was ist mit der Arbeit, die sie dafür reingesteckt haben? Meistens sind es Monate, oder Jahre der Vorbereitung gewesen.

Natürlich erzählt dir das keiner. Ist ja auch uncool.

VORTEILE VON NISCHENSEITEN

nischenseiten

Der große Vorteil von Nischenseiten ist, dass wenn sie einmal angelegt sind und gut auf Google ranken, du nur noch sehr wenig Zeit und Energie investieren musst. Genau darum geht es ja auch beim Aufbau von passivem Einkommen.

Du verdienst Geld, ohne noch viel dafür arbeiten zu müssen.

Dazu kommt, dass du gutes Geld verdienen kannst, wenn du dich gut mit deiner Nische positioniert hast. Klar, es kommen im Schnitt weniger Besucher auf deine Seite, dafür aber nur die, denen das Thema auch wirklich interessiert.

Das war jahrelang auch immer mein Problem als Coach. Ich habe mich nie richtig positioniert. Ich wollte am liebsten alles machen. Das Ergebnis dürfte dir klar sein. Deswegen fokussiere ich mich mit meiner Dienstleistung nur auf frische Einzelunternehmer, die ihr Business aufbauen und im Netz gefunden werden wollen.

Wenn du dich in deiner Nische gut auskennst, dann wirst du auch vermutlich keine Probleme damit haben, dir eine Nischenseite aufzubauen. Wie oben geschrieben habe ich etwas über die Heilige Birma Katze gelernt, eine Nischenseite aufgebaut und verdiene damit auch noch Geld.

FAZIT

Wie du siehst ist eine Nischenseite ein sehr gutes Modell, um online passiv Geld zu verdienen. Allerdings ist das auch mit sehr viel Arbeit verbunden.

Es geht nicht von heute auf morgen. Allerdings kannst du die Früchte deiner Arbeit in absehbarer Zeit ernten und du musst kaum mehr Arbeit in deine Seite stecken.

Wenn du keine Lust mehr hast, deine wertvolle Zeit gegen Geld zu tauschen, dann sind Nischenseiten ein sehr gutes Geschäftsmodell, um passiv Geld zu verdienen.

Nun interessiert mich dein Feedback. Wie sieht es bei dir aus? Hast du schon Erfahrungen mit Nischenseiten gemacht? Hast du sogar bereits eine? Wenn ja, um welches Thema geht es da? Lass es mich wissen und schreib es unten in die Kommentare.

Teile diesen Artikel, wenn er dir gefallen hat. Damit hilfst du anderen Leuten, die in einer ähnlichen Situation sind. Du weißt ja, alles was du gibst, kehrt zu dir zurück.

Dominik

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This div height required for enabling the sticky sidebar

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen