Ad Clicks :Ad Views : Ad Clicks :Ad Views : Ad Clicks :Ad Views : Ad Clicks :Ad Views : Ad Clicks :Ad Views : Ad Clicks :Ad Views : Ad Clicks :Ad Views : Ad Clicks :Ad Views : Ad Clicks :Ad Views : Ad Clicks :Ad Views : Ad Clicks :Ad Views : Ad Clicks :Ad Views : Ad Clicks :Ad Views : Ad Clicks :Ad Views : Ad Clicks :Ad Views :

Geld verdienen mit dem Amazon Partnerprogramm

/
/
/
158 Views

Amazon Partnerprogramm eignet sich hervorragend, um online passiv Geld zu verdienen.

In meinem Artikel über Affiliate Marketing und Passives Einkommen aufbauen habe ich dieses Modell schon einmal kurz angeschnitten.

In diesem Blogartikel werde ich dir alles Wissenswerte über das Amazon Partnernet berichten und dir erzählen, ob man damit wirklich Geld verdienen kann.

WAS IST DAS AMAZON PARTNERNET?

Das Amazon Partnernet ist ein sehr beliebtes Programm von Amazon, bei dem jeder mitmachen und online Geld verdienen kann.

Hierbei kannst du Geld verdienen, indem du Produkte und Angebote von Amazon promotest. Diese promotest beispielsweise mit einem du mit einem Link, den du dir erstellen kannst, sobald du dich registriert hast.

So sieht so ein Link aus: https://amzn.to/2R7FJfv

Diesen Link kannst du auf deiner Webseite, Blog, Facebook, Instagram oder auf YouTube in die Videobeschreibung posten.

Du kannst auch einen Banner erstellen, der so aussieht:

Diese Banner eignen sich vor allem für einen Blog oder eine Webseite.

Mit dem Amazon Plugin kannst du auch direkt Produktbilder in deine Webseite oder deinen Blog einbauen.

Diese Produktbilder eignen sich auch perfekt für die eigene Webseite und einen eigenen Blog.

Klickt jemand auf den Banner oder auf den Link und kauft daraufhin bei Amazon ein, verdienst du echtes Geld.

Ist es wirklich so einfach, wirst du dich jetzt fragen?

Ja, es ist so einfach. Die Kunst liegt allerdings darin, Traffic auf deine Webseite, Instagram, Facebook oder deinen Blog zu bekommen. Das ist aber eine andere Geschichte.

Machen wir damit weiter, wie viel Geld man überhaupt mit dem Amazon Partnerprogramm verdienen kann.

WIE VIEL GELD KANN MAN MIT AMAZON VERDIENEN?

Wie viel du mit dem Amazon Partnergrogramm verdienst hängt unter anderem von den Produkten ab, die du promotest.

Bei Computer und Elektronik bekommst du 3 % auf die Produkte. Bei Kleidung und Schmuck hingegen sind es bis zu 10 %. Wie viel genau du für welche Produkte bekommst, kannst du in dieser Tabelle nachlesen.



Das Tolle am Amazon Partnerprogramm ist, dass du auf den gesamten Warenkorb eine Provision bekommst.

Promotest du zum Beispiel ein Buch für 9,99 Euro, der User bei Amazon aber für insgesamt 200 Euro einkauft, wirst du an den kompletten 200 Euro beteiligt.

Es gibt dort keine Grenzen. Genau deshalb liebe ich das Partnerprogramm.

Amazon setzt einen Cookie in den Browser, sobald der User auf deinen Link oder deinen Banner geklickt hat. Kauft der User nun innerhalb von 24 Stunden auf Amazon ein, erhältst du eine Provision.

Ich selbst nutze ebenfalls das Amazon Partnerpgroamm. Als ich noch einen YouTube Kanal hatte, habe ich darüber Geld verdient.

Da ich im Jahr 2018 keine neuen Videos mehr produziert habe, habe ich natürlich auch sehr wenig verdient.

Das wird sich im Jahr 2019 allerdings ändern, da ich auch mit diesem Blog das Amazon Partnerprogramm nutze.

Bei meinen Reports zeige ich dir, wie viel ich in jedem einzelnen Monat verdient habe.

NACHTEILE VOM AMAZON PARTNERNET

Da ich nicht so wie viele anderen eine Sache übertrieben ins Positive loben will, möchte ich dir zuerst noch die Nachteile des Partnergprogramms aufzeigen.

Kurze Cookiedauer

Ein großer Nachteil beim Amazon Partnerprogramm ist, dass die Cookies, die im Browser des Users gespeichert werden nur 24 Stunden gültig sind. Dass heißt, wenn du heute einen Link postest und der User klickt, sich aber erst nach 24 Stunden entscheidet, das Produkt zu kaufen, bekommst du keine Provision mehr und gehst leer aus.

Geringe Provisionen

Zu bemängeln ist, dass du für einige Produkte nur 1 % Provision bekommst. Das ist sehr wenig. Bist du beispielsweise im Elektronikbereich unterwegs und hast dort einen Blog und möchtest über Amazon Geld verdienen, kann das sehr wenig sein.

Wenn du aber hingegen in einem anderen Bereich aktiv bist, kann das schon wieder mehr sein.

Hier hast du noch einmal eine Übersicht über die Provisionen.

VORTEILE VOM AMAZON PARTNERNET

Natürlich gibt es auch einige Vorteile. Diese sind der Grund, warum ich das Partnerprogramm von Amazon nutze.

AUSWAHL DER PRODUKTE

Amazon ist der größte Online Versandhandel. So gut wie jeder bestellt Produkte über Amazon. Wenn du also das Amazon Partnerprogramm in dein Business einbaust, kannst du je nach Nische auf jeden Fall davon profitieren, da die Leute so oder so bei Amazon einkaufen würden.

PROVISION AUF DEN GESAMTEN WARENKORB

Wie oben schon geschrieben bekommst du anders als bei anderen Partnerprogrammen nicht nur eine Provision auf dein empfohlenes Produkt, sondern auf den kompletten Warenkorb. Wenn also jemand einen Großeinkauf auf Amazon macht, kannst du sehr viel Geld verdienen.



ZUVERLÄSSIGKEIT

Die Zuverlässigkeit und die genaue Auszahlung sind sehr lobenswert. Ab einem Wert von 25 Euro kannst du dir deine Einnahmen auszahlen lassen. Ich selbst habe die Auszahlungen immer pünktlich bekommen. Ich habe also bisher nur positive Erfahrungen mit diesem Dienst gemacht.

PLUGINS

Wenn du beschließt, das Amazon Partnernet in dein Business zu integrieren, dann können dir einige Plugins dabei helfen. Es gibt sogar ein Plugin von Amazon direkt, mit dem Produkte visuell und schön in deinen Blog oder deine Webseite eingebaut werden können.

KEINE VORKENNTNISSE NÖTIG

Du kannst als absoluter Anfänger beginnen, Produkte zu promoten. Es setzt keine Vorkenntnisse voraus. Sobald du dich angemeldet hast, kannst du problemlos loslegen und beispielsweise auf Facebook deinen ersten Link posten und gleich heute dein erstes Geld online verdienen.

FÜR WEN IST DAS PARTNERPROGRAMM GEEIGNET?

Das Amazon Partnerprogramm eignet sich für alle, die im Internet Geld verdienen wollen. Vor allem eignet es sich für Affiliates, die mit dem Bewerben fremder Produkte Geld verdienen. Hast du zum Beispiel einen Blog über Elektronik, dann ist das Partnerprogramm das Richtige für dich. Auch wenn sich dein Blog über Fashion dreht, ist es sehr geeignet.

Wichtig ist eben, dass genug User deine Seite besuchen. Denn nur wenn deine Seite auch gefunden und deine Artikel gelesen werden, besteht das Potenzial, dass die User auf deine Empfehlungen  klicken und daraufhin bei Amazon einkaufen.

Bietest du hingegen nur Dienstleistungen wie ich zum Beispiel auf meiner Seite an, dann macht das wenig Sinn. Das erklärt sich aber von selbst.

FAZIT

Neben den kleinen Nachteilen überwiegen die Vorteile. Deshalb arbeite ich auch jetzt wieder mit dem Amazon Partnerprogramm und kann es jedem empfehlen, der ernsthaft daran interessiert ist, im Internet Geld zu verdienen und sich ein passives Einkommen aufbauen möchte.

Je nach Größe deines Blogs und deiner Webseite kann aus einem kleinen Nebeneinkommen eine Haupteinnahmequelle werden.

Wie viel du schlussendlich damit verdienst hängt von deinem Thema und vom Traffic deiner Seiten ab.

Hier kannst du dich für das Amazon Partnerprogramm kostenlos registrieren.

Nun interessiert mich dein Feedback. Wie sieht es bei dir aus? Hast du schon Erfahrungen mit dem Amazon Partnerprogramm gemacht? Benutzt du es sogar schon? Wenn ja wie hoch waren deine Einnahmen im letzten Jahr? Lass es mich wissen und schreib es unten in die Kommentare.

Teile diesen Artikel, wenn er dir gefallen hat. Damit hilfst du anderen Leuten, die in einer ähnlichen Situation sind. Du weißt ja, alles was du gibst, kehrt zu dir zurück.

DEINE VORTEILE

  • Immer die aktuellsten News
  • Exklusive Tipps und Tricks
  • SEO Tipps für mehr Reichweite
  • Vorstellung aller Einnahmequellen
  • Tipps für mehr passives Einkommen

DEINE E-MAIL

TEILE DIESEN BEITRAG

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This div height required for enabling the sticky sidebar

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen